DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Editorial

235 Jahre lebende Technologie

Rainer Kurtz, geschäftsführender Gesellschafter der Ersa GmbH und Vorsitzender der Geschäftsführung des Kurtz Ersa-Konzerns (rechts), Thomas Mühleck, CFO (links), und Uwe Rothaug, CTO des Kurtz Ersa-Konzerns (Mitte)
Rainer Kurtz, geschäftsführender Gesellschafter der Ersa GmbH und Vorsitzender der Geschäftsführung des Kurtz Ersa-Konzerns (rechts), Thomas Mühleck, CFO (links), und Uwe Rothaug, CTO des Kurtz Ersa-Konzerns (Mitte)

Das Jahr 2014 steht für Kurtz Ersa ganz im Zeichen des 235-jährigen Bestehens. In Hasloch am Main ist unser Konzern im Jahre 1779 mit dem Bau der Hammerschmiede begründet worden. Wir wollen dieses Industriedenkmal weiter erhalten und durch die Ergänzung um ein Museum und eine Tagungsstätte zu unserem historischen Zentrum ausbauen. Es hat uns Spaß gemacht, unser Firmenarchiv in neuen Räumen unterzubringen und mit der Firmenchronik unter dem Titel „Vom Eisenhammer zu Kurtz Ersa" unsere Unternehmensgeschichte aufzuarbeiten. Dem Historiker Dr. Robert Meier sind wir für seine umfangreichen Recherchen sehr dankbar. Dass wir auch heikle Themen wie Zwangsarbeit und die NS-Zeit dort behandelt wissen, gehört zu unserem offenen Umgang mit Fehlern. Durch die Beschäftigung mit unserer Vergangenheit wollen wir lernen, damit solche Fehler auf keinen Fall wiederholt werden.

Keine Sorge! Das Kurtz Ersa-Team ist keineswegs rückwärtsgewandt. Diese Ausgabe des Kurtz Ersa-Magazins zeigt, dass wir die Herausforderungen der Gegenwart mit großem Zukunftseifer annehmen. Wir entwickeln weiter neue Produkte, feilen an unserer Unternehmenskultur, verschlanken unsere Prozesse, verbessern die interne Kommunikation und unser Ausbildungssystem stetig weiter. 

 

Auch dieses Kurtz Ersa-Magazin enthält wieder Beiträge von interessanten Kundenprojekten. Wir sind den Firmen, die sich dabei eingebracht haben, sehr dankbar. Durch die industrielle Vielfalt unseres Produktportfolios kann das Kurtz Ersa-Magazin viele Anregungen für neue Projekte bei unseren Lesern bieten. 

 

Unser Jubiläumsjahr 2014 ist gut angelaufen und es sieht so aus, dass wir auch in diesem Jahr wieder signifikant wachsen werden. Dafür bedanken wir uns bei unseren Kunden, unseren Lieferanten und natürlich bei unseren Mitarbeitern. 

 

Viel Spaß beim Lesen


Glück auf! Ihr Rainer Kurtz


 
 

Beiträge in dieser Ausgabe