DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Kurtz Entgratpressen

Jubiläum für Kurtz Entgratpressen!

Schon über 100? Stolz antworten wir darauf: JA! 2009 trafen wir die Entscheidung, in den Pressenbau einzusteigen und Entgratpressen in das Produktportfolio von Kurtz Gießereimaschinen aufzunehmen. 2010 wurden bereits die ersten Pressen geliefert.

Anfangs starteten wir mit C-Pressen und einer Presskraft von 35 und 50 Tonnen. Ebenfalls 2010 bekamen wir den ersten Auftrag über eine Schiebe-Kipptisch-Presse, die mit satten 300 Tonnen Presskraft zupacken sollte. Der Auftrag damals kam von GF Herzogenburg . Auch am Jubiläum ist GF beteiligt: So ging die „Presse 100“ wieder an den GF-Konzern, diesmal an das Werk Altenmarkt. Jubiläum feierten wir mit einer KPS 2000/22-12 – keine Schiebe-Kipptisch-Presse, sondern eine 4-Säulen-Presse. Wenn auch nicht minder anspruchsvoll.

Kurtz Jubiläums-Presse: KPS 2000/22-12

200 Tonnen Presskraft, eine Aufspannfläche von 2.200 x 1.200 mm bei einem Einbauraum von 2.200 mm zeigen lediglich die rein mechanischen Eckdaten. Es können Werkzeuge mit bis zu 16 Tonnen Gewicht gespannt werden – trotz großem Durchbruch in der Grundplatte, der Basis für eine optimale Abgratentsorgung ist. Nicht nur mächtig, sondern auch schnell, so lautete der Anspruch von Kundenseite. Die Presse beschleunigt im Eilgang-AB auf 300 mm/s, im Eilgang-AUF auf 150 mm/s und bringt im Pressgang 20 mm/s. Hilfe beim Werkzeugwechsel leistet ein elektrisch angetriebenes Wechselsystem, das den Rüstvorgang vereinfacht und beschleunigt. Großen Anteil am Erfolg der Kurtz Entgratpressen hat die frei programmierbare Steuerung, die sich einfach bedienen lässt und in mehrfacher Hinsicht das Arbeiten erleichtert. Herauszuheben ist der „Werkzeugschutz“, der unsachgemäßes Bedienen der Presse verhindert und das Werkzeug vor Schaden schützt.

Kurtz Pressen: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Kommt die Jubiläumspresse klassisch in einer Druckgusszelle zum Einsatz, überzeugten die Kurtz Pressen auch in anderen Gießverfahren. Neben in Schwerkraft oder Sandguss gegossenen Teilen entgraten unsere Pressen vor allem Teile, die in Niederdrucktechnologie gegossen wurden. So vielfältig wie ihr Einsatzgebiet sind die Ausstattungsmöglichkeiten für die Kurtz Pressen. Lieferbar sind neben Pressen von der Stange auch individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Maschinen und Systemlösungen. Von der Einzelmaschine bis hin zur automatisierten Fertigungslinie, ob im Druckguss- oder Niederdruckprozess: Kurtz deckt das komplette Spektrum ab. Aufgrund der hohen Produktvielfalt können wir für jeden Einsatzfall die optimale Entgratpresse liefern: C-Presse, 3- oder 4-Säulen-Presse, Schiebe-Kipptisch-Presse – der Einsatzfall bestimmt die Ausführung!

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen – Sie haben dieses Jubiläum erst möglich gemacht. Wir sind stolz auf diese Leistung und freuen uns auf viele weitere Pressen in der Zukunft. GLÜCK AUF!

 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

EPP: Kleine Teile,

… große Wirkung!

EPS-Boxen-Produktion

Kurtz Formteilautomat zur vollautomatisierten Kistenproduktion

Neue Partikelschäume, neue Möglichkeiten

… neue Möglichkeiten!

Weitere Beiträge: