DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
K-Messe 2019

Gedränge bei Kurtz Schaumstoffmaschinen in Halle 13

Die K 2019 war für Kurtz Ersa ein Riesen-Erfolg. Entgegen aller Diskussionen über den Einsatz von Kunststoffen konnten wir unsere Kunden mit Produktinnovationen und Live-Produktion begeistern. Der Messestand der Kurtz GmbH war somit von Anfang an und während der gesamten Messezeit bestens besucht. Daraus resultierten zahlreiche konkrete Anfragen – jetzt gilt es, die Aufträge zu holen und in reale Projekte umzuwandeln.

Mit der revolutionären RF-Technologie stellte Kurtz eine absolute Weltneuheit vor, die für Furore in der Kunststoffbranche sorgte. Unter dem Motto „CIRCULAR FOAM – THE FUTURE“ begeisterte die dampflose Verarbeitungstechnologie das Fachpublikum mit täglichen Live-Demonstrationen an einem rappelvollen Messestand, die häufig in vertiefende Gespräche mündeten. Ebenso beeindruckten weitere Exponate und Stationen das internationale Fachpublikum und ließen viel Raum für kundenseitige Fragen und ausführliche Beratung durch das Messestandteam.

 

Kurtz Highlights K 2019: Kurtz Exponate wie der dampflos produzierende WAVE FOAMER oder das EPP-Allround-Talent PRO FOAMER
Kurtz Highlights K 2019: Kurtz Exponate wie der dampflos produzierende WAVE FOAMER oder das EPP-Allround-Talent PRO FOAMER

Industrial IoT für die Partikelschaumverarbeitung

Als digitales Highlight präsentierte Kurtz erstmals sein POWerBoard für die Maschinenwelt der Partikelschaumverarbeitung. Erst im Juni auf der GIFA den Gießereikunden der Kurtz GmbH vorgestellt, waren die K-Besucher ebenfalls innerhalb kürzester Zeit von der neuen Industrial-IoT-Softwarelösung überzeugt. Mit dem POWerBoard lässt sich die Gesamtanlageneffektivität nach vorheriger Datensammlung und anschließender Auswertung um ein Vielfaches steigern.

 

Als sichere, weltweit verfügbare Cloud-Lösung bietet das POWerBoard viele Vorteile, vor allem für serviceseitige Fernwartung und Remote Monitoring. Zudem bietet es ein Kundenportal, Downtime-Tracking-Möglichkeiten, ein Ticketsystem für Serviceanfragen und Module für Künstliche Intelligenz wie selbstgesteuertes Lernen und Korrelationserkennung. Mit dem POWerBoard ebnet die Kurtz GmbH auch den partikelschaumverarbeitenden Kunden den direkten Weg zu mehr Effizienz und Produktivität. Als einer von wenigen Ausstellern wartete Kurtz mit einer IoT-Lösung auf der K 2019 auf und unterstrich damit einmal mehr seine führende Rolle als Innovationstreiber der Branche.

 

Nach der Vorführung am Kurtz WAVE FOAMER geht es für die produzierten EPS-Platten auf den Prüfstand: Das Fachpublikum führt den ersten Qualitäts-Check durch
Nach der Vorführung am Kurtz WAVE FOAMER geht es für die produzierten EPS-Platten auf den Prüfstand: Das Fachpublikum führt den ersten Qualitäts-Check durch

Marktführerschafft in der EPP-Verarbeitung

Mit dem PRO FOAMER stellen die Kurtz Schaumstoffmaschinen seit Jahrzehnten den Industriestandard für Formteilautomaten zur EPP-Verarbeitung bis 5 bar. Dieser fehlte ebenso wenig in Düsseldorf wie der WAVE FOAMER mit eindrucksvoller Entnahmestation. Zwei-Dichten-Schäumen, Verhauten von Formteilen und Skin Moulding – der PRO FOAMER realisiert fast alles mit Leichtigkeit. Gleichzeitig berücksichtigt er aktuelle Anforderungen an reduzierten Energieverbrauch und kürzeste Zykluszeiten. Das optimierte Assistenzsystem Kurtz Insert/Eject Control 4.0 führt eine optische Einlege- und Entformungskontrolle durch und unterstützt somit die hohe Verfügbarkeit der Anlage. Weiteres Top-Highlight war die komplett neue Steuerungs- und Visualisierungssoftware „KurtzSoft“, die einen äußerst flexiblen Maschinenprozess zulässt, offen ist für alle denkbaren Erweiterungen und dabei eine vereinfachte rollenbasierte Userführung bietet. Damit werden die Kurtz Systeme Industrie 4.0-fähig, sind vorbereitet für Predictive Maintenance und können über OPC-UA kommunizieren.

CIRCULAR FOAM – THE FUTURE: Das Messestand-Team im Gespräch über die neuen Kurtz Verarbeitungstechnologien
CIRCULAR FOAM – THE FUTURE: Das Messestand-Team im Gespräch über die neuen Kurtz Verarbeitungstechnologien

PRE FOAMER 4300: Neue Vorschäumer-Baureihe

Drittes Maschinenexponat auf dem Kurtz Stand war der PRE FOAMER 4300. Das Vorschäumer-System gilt als innovativstes am Markt und steht für eine schnelle und zuverlässige Vorverarbeitung von EPS-Perlen. Denn auch beim Vorschäumen gilt ein neuer Stand der Technik, etwa eine integrierte Siloanlagensteuerung, SCL-Datenbankanbindung, eine Oktabin-Station mit Sensoren zum Berechnen der Restchargen und die präzise Wiegevorrichtung mit Proportionaltechnik (0,0005 % Genauigkeit) mit mechanischer Selbstkalibrierfunktion.

Harald Sommer, Leiter Profitcenter Schaumstoffmaschinen, zieht insgesamt ein positives Messe-Resümee: „Als traditioneller Maschinenbauer sind wir stolz darauf, unser Portfolio schrittweise auf Gesamtlösungskonzepte zu erweitern, um unseren Kunden ein allumfassendes Care-Paket anbieten zu können. Mit der Fokussierung eines unserer Geschäftszweige auf die Automation wird Kurtz in Zukunft immer besser in der Lage sein, die steigende Nachfrage nach Handlingsystemen und Automatisierungskonzepten inhouse anbieten zu können. Damit erhalten Kurtz Kunden nachhaltig wettbewerbsfähige Gesamtlösungen aus einer Hand.“

 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

Kundenprojekt Nemak

Zylinderkopf im Niederdruck? Geht, sogar zweifach!

WAVE FOAMER

Neue Perspektiven für Partikelschaum-Formteile

THERMO FOAMER

Partikelschaum, zeig dich!