DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Kundenprojekt Nemak

Zylinderkopf im Niederdruck?

Geht doch – sogar zweifach!

Nemak ist ein führender Anbieter von innovativen Leichtbau-Lösungen für die globale Automobilindustrie und spezialisiert auf Entwicklung und Herstellung von Aluminium-Komponenten für Antriebsstrang- und Karosserieanwendungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Monterrey, Mexiko, beschäftigt über 22.000 Mitarbeiter an 38 Standorten weltweit und erzielte 2018 einen Umsatz von 4,7 Milliarden US-Dollar. Nemak ist Tier-1-Lieferant für große OEMs und gehört zu den 60 größten Automobilzulieferern weltweit. Das Werk in Izmir, Türkei, produziert Ölwannen und Motorenhalter für führende Automobilhersteller im Druckguss sowie Zylinderköpfe in Schwerkraft und nun – mit Unterstützung der Kurtz Gießereimaschinen – auch im Niederdruck.

Nemak, weltbekannter Gießer von Motorblöcken und vor allem von Zylinderköpfen, hat sich entschlossen, die Produktion von Zylinderköpfen weiter auszubauen. Aufgrund des speziellen Designs des Zylinderkopfs war der optimale Prozess in diesem Fall nicht wie bisher Schwerkraft, sondern Niederdruck. Da am Produktionsstandort Nemak Türkei das Bauen auf grüner Wiese nicht möglich war, erfolgte die Kapazitätserweiterung als Brownfield-Projekt – das heißt, bestehende Hallen wurden entsprechend umgebaut. Die Integration des Niederdruck-Prozesses für Zylinderköpfe erfolgte quasi am „offenen Herzen“: Während laufender Produktion wurde die Gießerei umgebaut und die neue Gießlinie vorbereitet. Auch für Montage und Inbetriebnahme des ersten Teils im Niederdruck als Vorlauf zur Serienproduktion wurde die laufende Produktion nicht eine Sekunde unterbrochen.

 

Layout der Nemak-Gießlinie mit vier Niederdruck-Gießmaschinen vom Typ AL 18-16 FSC
Layout der Nemak-Gießlinie mit vier Niederdruck-Gießmaschinen vom Typ AL 18-16 FSC

Brownfield-Projekt: Zeitliche und räumliche Herausforderung

Dieses Projekt war alles andere als Standard – sowohl für Nemak als auch für Kurtz. Neben dem extremen Zeitdruck stellte uns vor allem der geringe zur Verfügung stehende Platz vor große Herausforderungen, was typisch ist für Brownfield-Installationen. Zusammen realisierte man letzten Endes optimale Lösungen – ein kleiner Auszug aus den umgesetzten Maßnahmen: Höhenreduktion und Anpassung der Kühlungsinstallation an den Gießmaschinen sowie Anpassung des Gesamtlayouts der FSC-Gießlinie.

 

Nemak Türkei in Izmir: Hier werden Ölwannen, Motorenhalter und Zylinderköpfe produziert
Nemak Türkei in Izmir: Hier werden Ölwannen, Motorenhalter und Zylinderköpfe produziert

Sieben Monate bis zum ersten Schuss

Oberstes Gebot war die Einhaltung des Zeitplanes. „Von der Auftragsvergabe bis zum ersten Schuss hatten wir lediglich sieben Monate, was absolut unüblich für solch komplexe Projekte ist. Ein solches Ziel lässt sich nur erreichen, wenn beide Seiten mit Herzblut dabei sind und alles geben. Die Zusammenarbeit während der Projekt- und Planungsphase über die Montagezeit vor Ort, wo alles Hand in Hand lief, bis hin zur Inbetriebnahme, war einfach super“, sagt Lothar Hartmann, Leiter Profitcenter Gießereimaschinen Kurtz GmbH, im Rückblick auf das extrem ambitionierte Projekt. Nur so konnte trotz der einen oder anderen kleinen Hürde die Zeitschiene eingehalten werden.

 

Zur Technik: Nemak entschied sich für eine Kurtz Gießlinie AL 18-16 FSC. Highlight der Anlage ist die Kühltechnologie mit 48 geregelten Wasserkreisen, die bei Bedarf später noch auf 96 Kreise ausgebaut werden kann. Gesteuert wird die Kühlung über Temperatur und Zeit. Dank des großen Niederdruck-Gießofens mit 2.800 kg Aluminium Fassungsvolumen und der weiteren Maschinen-Ausstattung kann Nemak neben 2fach-Zylinderköpfen auch Frames oder Strukturteile produzieren. In der Endausbaustufe wird die Gießlinie aus insgesamt vier Maschinen bestehen und bis Juni 2020 komplett fertig installiert sein. „Nemak ist mit der Kurtz AL 18-16 FSC gut gerüstet für künftige Gussteile – sowohl für ,light-weight construction‘ als auch für E-Mobilität. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für diese außergewöhnliche Zusammenarbeit bedanken – eine Zusammenarbeit, wie man sie sich nur wünschen kann. Alles Gute für Nemak, Glück auf für die Zukunft!“, assistiert auch Kurtz Geschäftsführer Uwe Rothaug.

Highlights Nemak Niederdruck-Gießlinie

  • Ofenlogistik über Kurtz Ofenshuttle
  • Warmhalte- und Entgasungsstation
  • 4 Kurtz Niederdruck-Gießmaschinen AL 18-16 FSC
  • Niederdruckofen mit 2.800 kg Fassungsvolumen
  • 48 geregelte Wasserkreise, temperatur- und zeitgesteuert
  • Schnelle FU-geregelte Hydraulik
 
 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

THERMO FOAMER

Partikelschaum, zeig dich!

WAVE FOAMER

Neue Perspektiven für Partikelschaum-Formteile

K-Messe 2019

Gedränge bei Kurtz Schaumstoffmaschinen