DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Green-Deal-Lösung

RF-Technologie verbessert CO2-Footprint

Die Reduktion des CO2-Ausstoßes ist Hauptziel aktueller Unternehmensstrategien, um die globale Erwärmung nachhaltig einzudämmen. Für die Kunststoffbranche bietet Kurtz Ersa mit seiner Radiofrequenz-Fusionstechnologie signifikant bessere Emissionswerte.

Weltweit ist das Bewusstsein rasant gewachsen, dass mehr für den Klimaschutz getan werden muss. Besonders die Kunststoffbranche benötigt dringend innovative Lösungen für eine klimafreundliche Produktion und umweltverträglichere Endprodukte. Die RF-Technologie, die Partikelschäume auf Basis von elektromagnetischen Wellen formt, bereitet den Weg zu einer nachhaltigeren Fertigung. Die „Hardware“ dazu liefert der Kurtz WAVE FOAMER, der die CO2-Emissionen auf Kundenseite erheblich reduziert – in puncto CO2-Footprint, aber auch hinsichtlich Energie- und Wasserverbrauch.

 

Im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren mit Dampf spart die RF-Technologie bis zu 70% CO2 ein. Im direkten Vergleich mit einer EPS-Dampfmaschine ergibt sich eine jährliche Einsparung von über 9.000 Tonnen CO2 – das entspricht dem Verbrauch von mehr als 1.000 Menschen in Deutschland pro Jahr! Vor allem mit Blick auf die „Grünen Deals“ führender Länder und Regionen ist dies ein Durchbruch. Der European Green Deal fordert, bis 2050 die Netto-CO2-Emissionen auf null zu senken, damit Europa als erster Kontinent klimaneutral wird. Innovative Technologien wie die RF-Fusionstechnologie unterstützen dieses Vorhaben maßgeblich und werden daher von der EU gefördert. Auch in führenden Wirtschaftsnationen wie China oder USA ist man sich der Tragweite von Treibhausgasen bewusst und arbeitet an der Reduzierung des CO2-Verbrauchs vor allem in bevölkerungs- und industriereichen Regionen.

Innovationsführer für eine grünere Welt

Mit dem RF-Prozess sind der Partikelschaumstoff-Verarbeitung keine Grenzen mehr gesetzt. Kurtz Ersa entwickelt fortlaufend Anwendungen für den Recyclingkreislauf und betritt neue Märkte. Der Einsatz des Kurtz WAVE FOAMER ermöglicht die Verarbeitung dringend benötigter biologischer und biologisch abbaubarer Alternativen. Mit RF spart man heute und gewinnt für morgen!

 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

Kurtz POWerBoard

… in Produktion

Additive Manufacturing

Kurtz Ersa und LMI machen gemeinsame Sache

eTPU: Einsatz am Bike

Revolutionärer Sitzkomfort beim Radfahren

Auszeichnung für Kurtz RF-Technologie

Kurtz Ersa ist Hauptträger des Bayerischen Energiepreises 2020