DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Erste A-LINE für USA

Erste US Kurtz Maschine geht an Huntington Solutions!

Angesichts der neuen Herausforderungen für Lieferanten und Kunden, die sich aus den Widrigkeiten der Lieferketten und der Logistik in 2020 und 2021 ergaben, hat Kurtz Ersa, Inc. einen Präzedenzfall geschaffen: In der KEI-Produktionshalle in Plymouth (Wisconsin) wurde die erste A-LINE gebaut und der Plan lautet, dort weitere Anlagen zu montieren. Abgesehen von pandemiebedingten Auswirkungen waren der „Built in America“-Bonus und unsere Nachhaltigkeitsziele ausschlaggebend dafür, dass wir diese Maschinen vor Ort bauen, um unsere EPS-Kunden noch besser unterstützen zu können.

 

Im August arbeiteten die Techniker von KEI Kurtz fleißig an der Montage der allerersten A-LINE L in unserer 22.500 m2 großen Produktionshalle, die zuvor lediglich für den Umbau von Gebrauchtmaschinen genutzt wurde. Mit Unterstützung durch unser deutsches Ingenieursteam hat das US-Team nicht nur die neueste A-LINE L von Huntington Solution in etwa einem Monat erfolgreich montiert, sondern auch die Produktionsstätte organisiert und vorbereitet für künftige Montagen. „Die Vision von Kurtz Ersa, Inc. im Geschäftsbereich Partikelschaum ist es, eine in den USA hergestellte Maschine anzubieten, die die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllt und gleichzeitig einen außergewöhnlichen Service und eine unschlagbare Lieferzeit bietet“, sagte Marcelino Espelosin, Corporate Manager Particle Foam Business Americas.

 

Von links nach rechts: Ben Wiebe, Eric Klemme, Albrecht Beck (Präsident und COO von KEI), Michael Ritterling und Tyler Atkinson vor ihrer ersten in den USA montierten A-LINE L
Von links nach rechts: Ben Wiebe, Eric Klemme, Albrecht Beck (Präsident und COO von KEI), Michael Ritterling und Tyler Atkinson vor ihrer ersten in den USA montierten A-LINE L

Huntington Solutions wurde 1992 gegründet und entwickelte sich zu einem führenden Hersteller individuell geformter Schaumstoffprodukte und Verpackungen. Vor kurzem von Wynnchurch Capital übernommen, fusionierte das Unternehmen mit Drew Foam und ICA zu Foam Holdings, einem der größten Hersteller von Schaumstoffanwendungen (EPS – EPP – ARCEL-EPE und andere) in Nordamerika. Das neu entstandene Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Nashville, Tennessee, und verfügt über zwölf Werke in den USA und Mexiko. Das Management von Huntington Solutions setzt seit vielen Jahren bei zahlreichen Projekten auf Kurtz Ersa als Hauptlieferant.

Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation

Benjamín Raygoza, Chief Operating Officer der Huntington Solutions
Benjamín Raygoza, Chief Operating Officer Huntington Solutions

„Kurtz ist seit den Anfängen von Huntington Solutions vor fast 30 Jahren ein Partner, auf den wir uns bei einem großen Teil unseres Bedarfs an Prozessausrüstung verlassen. Wir schätzen die Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation und den außergewöhnlichen Service, den das Unternehmen über die Jahre hinweg geleistet hat. Wir freuen uns, Teil dieses Moments in der Geschichte von Kurtz Ersa, Inc. (früher Kurtz North America) zu sein, da das Unternehmen beschlossen hat, mit der Montage von Anlagen in den USA zu beginnen.

 

Unsere Branche wächst in einem komplizierten Umfeld mit zahlreichen Herausforderungen. Einen Partner zu haben, der auf die Zukunft unseres Geschäfts setzt und Maßnahmen zur Verbesserung des Supports, der Reaktionszeit und der Flexibilität ergreift, ist für uns sehr ermutigend“, erklärt Benjamín Raygoza, Chief Operating Officer von Huntington Solutions. „Wir möchten Huntington Solutions für diese fantastische Gelegenheit danken und freuen uns auf viele weitere lokal montierte Maschinen in Zukunft. Als globales Team feiern wir diesen Erfolg gemeinsam“, so Albrecht Beck, Präsident und COO von KEI.

 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

Altun Döküm wählt Kurtz

Kurtz Niederdrucktechnik setzt sich in der Türkei durch.

Kurtz Best Practice: Philippine

T-LINE L produziert überdimensionale Ladungsträger

Future Business

... mit Additive Manufacturing

Zeitreise mit Kurtz

50 Jahre Kurtz Schaumstoff-Maschinen