DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
Jubilarfeier 2023

Kurtz Ersa ehrt 47 Betriebsjubilare

Mitte September veranstaltete der Kurtz Ersa-Konzern bereits zum dritten Mal seine alljährliche Jubilarfeier im Kloster Bronnbach. Der festlich geschmückte Bernhardsaal der ehemaligen Zisterzienser-Abtei bildete den festlichen Rahmen, um 47 Betriebsjubilare für ihre langjährige Treue zum Unternehmen zu ehren. Neben der Geschäftsführung nahmen auch Mitglieder und Gesellschafter an der Veranstaltung teil.

Alle Kurtz Ersa-Jubilare mit 10 Jahren Betriebszugehörigkeit
Alle Jubilare mit 10 Jahren Betriebszugehörigkeit (v.l.): Stefan Schöffer, Florian Helfenstein, Artur Eine, Torsten Schwab, Tom Kühlinger, Said Magdi, Nicolai Böhrer, Christin Wolz, Elaine Sandvoß, Rafael Zwiesler, Elisa Rüppel, Fabian Diehm, Marco Behl, Ulli Behner – flankiert von der Geschäftsführung

Für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit wurden geehrt: Ulli Behner, Nicolai Böhrer, Fabian Diehm, Tom Kühlinger, Elisa Rüppel, Christin Wolz und Rafael Zwiesler (alle Ersa GmbH). Ebenfalls für zehn Jahre auf die Bühne gebeten wurden Marco Behl und Stefan Schöffer (jeweils Kurtz GmbH & Co. KG), Artur Eine und Florian Helfenstein (beide Kurtz Ersa Logistik GmbH), Elaine Sandvoß und Torsten Schwab (Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG) sowie Said Magdi (Kurtz Ersa Automation GmbH). Bei 15 Jahren angekommen sind folgende Ersa Mitarbeiter: Stephan Beck, Dennis Brick, Anneliese Fahle, Benedikt Schebler, Jörg Schneider, Fabian Schulze, Jochen Seitz und Evelyn Wiegand – ebenso geehrt wurden Rudolf Richter (Kurtz) und Ulrich Dosch von Kurtz Ersa Asia Ltd. in Hongkong, der nicht persönlich anwesend sein konnte. Zwei Jahrzehnte dabei sind Eduard Oleinikow (Automation) und Alexander Trippel (Ersa).

Alle Kurtz Ersa-Jubilare mit 15 Jahren Betriebszugehörigkeit
15 Jahre dabei (v.l.): Evelyn Wiegand, Anneliese Fahle, Benedikt Schebler, Fabian Schulze, Rudolf Richter, Stephan Beck, Dennis Brick und Jörg Schneider, eingerahmt von der Geschäftsführung
20 Jahre im Unternehmen: Alexander Trippel von der Ersa (mit Blume) – es fehlt: Eduard Oleinikow (Automation)
20 Jahre im Unternehmen: Alexander Trippel von der Ersa (mit Blume) – es fehlt: Eduard Oleinikow (Automation)
25 Jahre im Kurtz Ersa-Konzern
25 Jahre im Unternehmen (v.l.): Eckhard-Heinz Ruff, Uwe Spielmann, Inge Ries, Matthias Dänecke, Hakan Temiz, Sebastian Englert, Mira Adelmann, Udo Münkel, Maria-Luise Grein, Oliver Graf, Uwe Ackermann (alle mit Blumen) mit der Geschäftsführung. Auf dem Bild fehlt: Jürgen Friedrich, der am Tag der Jubilarehrung beruflich für Ersa aktiv war

Für 25 Jahre Mitarbeit erhielt ein ganzes Kurtz Dutzend jeweils eine IHK-Urkunde: Uwe Ackermann, eingetreten am 01.09.1998 in die Kurtz GmbH, Dipl.-Ing. Maschinenbau Berufsakademie Baden-Württemberg mit einer Arbeit über „Sicherheitskonzept für Formteilautomaten“, ab Mai 2010 Leiter Vertriebsunterstützung und 2015 Leiter Projektabteilung Partikelschaumstoffmaschinen, aktuell Leitung Order Center, geschätzt für Organisations- und Kommunikationsstärke. Matthias Dänecke, zum 07.01.1998 als Lackierer und für allgemeine Schlosserarbeiten gestartet, wurde im Lauf der Zeit zum „Chef“ des Einsatzplatzes, wo die Maschinenrahmen zum Lackieren vorbereitet wurden. Aktuell ist der stets zuverlässige Mitarbeiter in der Montage und weiter am Einsatzplatz tätig. Mit Hakan Temiz, eingetreten als Azubi Werkzeugmechaniker Formtechnik am 01.09.1998, wurde ein weiterer Kurtz Mitarbeiter für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt. Seit 2005 war Temiz in der Qualitätssicherung aktiv und als Facharbeiter auf etlichen Inbetriebnahmen auf Montage in Deutschland, Spanien und der Türkei.

Auf Ersa Seite gab es ein halbes Dutzend Mitarbeiter mit 25 Jahren: Mira Adelmann begann am 01.09.1998 ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei Ersa, arbeitete anschließend als Vertriebssachbearbeiterin für Lötwerkzeuge und ist zudem als Assistenz der Leitung Innendienst aktiv. Sebastian Englert startete zeitgleich als Azubi zum Industriemechaniker, war vielfach auf Montage unterwegs, ab Oktober 2006 Lagerist im Ersatzteilversand und ab 2012 stellvertretender Gruppenleiter Wareneingang in der Kurtz Logistik, bevor im März 2020 der Wechsel zur Ersa als Teamleiter Werkslogistik erfolgte.

 

Oliver Graf begann am 01.05.1998 als Leiharbeiter bei Ersa und wurde schnell für den Bereich Montage Lötmaschinen und Qualitätskontrolle übernommen – es folgten Gruppenleitung und Leitung Disposition im Auftragszentrum, ab August 2014 die Gruppenleitung Fertigungsplanung und seit Mai 2022 die Leitung der Arbeitsvorbereitung. Maria-Luise Grein, eingetreten am 15.09.1998 als Sachbearbeiterin Innendienst Vertrieb Lötwerkzeuge, ist seit 2010 die Außenwirtschafts- und Zollbeauftragte des Kurtz Ersa-Konzerns – Stationen davor waren Vertrieb Export Werkzeuge (2001), Außenwirtschaft und Zoll Ersa (2006), Exportkontrollbeauftragte Ersa (2008). Udo Münkel war ab 01.08.1998 bei der Ersa zunächst als externer Mitarbeiter beschäftigt, bevor er als Industriemechaniker in der Montage von Lötanlagen und deren Baugruppen übernommen wurde – dank seiner genauen Arbeitsweise ist Münkel universell einsetzbar im Bereich Elektronikfertigung. Uwe Spielmann, eingetreten am 12.01.1998 in die Aluminiumgießerei der Kurtz GmbH, nach über 12 Jahren bei der Metallbearbeitung Wertheim (MBW) Wechsel zur Ersa, wo der Industriemechaniker seit Dezember 2017 Ersa POWERFLOW Wellenlötmaschinen montiert.


Eckhard-Heinz Ruff, eingestellt zum 15.10.1998 als Lager- und Versandmitarbeiter, war Bereichsleiter für Lager und Versand (2007), bevor er ab 2011 zum Leiter Logistik bei der Kurtz Ersa Automation GmbH berufen wurde – seit 2017 ist Ruff auch für die Ausbildungsleitung in seinem Bereich zuständig. Ebenfalls seit 25 Jahren dabei ist Christian Wolz, der zum 01.04.1998 als Industriemechaniker eingestellt wurde – nach Teilbereichsleitung im Bereich Montage (August 2007) stieg Wolz zum Teamleiter Montage (Februar 2018) auf. Die letzte Jubilarin mit 25 Jahren war Inge Ries, die ab September 1998 bei der Ersa Bürokauffrau lernte. Im Juli 2000 folgte der Wechsel ins Personalwesen, wo Ries seither als Personalsachbearbeiterin für die Reisekostenabrechnung, Zeitwirtschaft sowie Pensionäre und Jubilare zuständig ist.

Kurtz Ersa Links

 

Bereits 35 Jahre dabei sind: Maschinenschlossermeister Udo Kirchner, der kurz nach seinem Eintritt im November 1988 zum Leiter der Montage für Kurtz Sondermaschinen berufen wurde und aktuell als Leiter Montage Foundry Machines zuständig ist für den Bereich Gießmaschinen und Entgratpressen. Joachim Kraft, Betriebsratsvorsitzender seit 2002 und Konzernbetriebsratsvorsitzender, startete als Industriemechaniker in der Kurtz Maschinenfabrik mit Montageeinsätzen für Standard- und Sondermaschinen. Vor seiner Freistellung als Betriebsrat war Kraft, der allseits für Geradlinigkeit, offenes Auftreten und den unermüdlichen Einsatz für die Mitarbeiter geschätzt wird, als Gruppenführer aktiv und mit der Abnahme von Maschinen am Prüfstand beauftragt.

 

Peter Lehmann nahm seine Tätigkeit am 01.02.1988 als Konstrukteur für Kurtz Vorschäumer und Materialfördersysteme auf und war verantwortlich für die Vertriebsgebiete Asien (ab 2001) und Amerika (ab 2011). Ab 2015 war Lehmann, seit 01.07.2023 in Altersteilzeit, für die Projektierung von Partikelschaumstoffmaschinen zuständig und wurde von Kundenseite für seine engagierte Kompetenz geschätzt. Michael Schwab wurde zum 03.10.1988 als Maschinenschlosser in der Kurtz Maschinenfabrik eingestellt – es folgten zahlreiche Einsätze für Montage und Inbetriebnahmen für Gießereimaschinen, Vorschäumer und Entgratpressen im Inland, in Frankreich und Malaysia, in denen Schwab seine langjährige Erfahrung zuverlässig ausspielen konnte. Jürgen Schlessmann, am 04.01.1988 bei der Ersa als Maschinenschlosser gestartet, wechselte 1996 innerhalb des Kurtz Ersa-Konzerns zur MBW, qualifizierte sich dort zum geprüften Schweißer nach DIN EN 287-1 und arbeitete in der Abteilung Biegen. Ende 2017 wechselte Schlessmann zurück zur Ersa, wo er seither in der Montage für die Baugruppen-Transporte aktiv ist.

 

35 Jahre im Unternehmen (v.l.): Joachim Kraft, Michael Schwab, Peter Lehmann, Jürgen Schlessmann und Udo Kirchner (alle mit Blumen) mit der Geschäftsführung
35 Jahre im Unternehmen (v.l.): Joachim Kraft, Michael Schwab, Peter Lehmann, Jürgen Schlessmann und Udo Kirchner (alle mit Blumen) mit der Geschäftsführung
40 Jahre im Unternehmen: Ulrike Duddek und Tilo Keller (beide mit Blumen) mit der Geschäftsführung
40 Jahre im Unternehmen: Ulrike Duddek und Tilo Keller (beide mit Blumen) mit der Geschäftsführung

Ein ganzes Berufsleben mit 40 Jahren haben im Kurtz Ersa-Konzern verbracht: Ulrike Duddek wurde zum 01.04.1983 als Sachbearbeiterin Vertrieb/Maschinen Export eingestellt. Anfang 2005 wechselte Duddek in den Vertrieb Service/Maschinen, bevor sie im Oktober 2007 wieder in ihre alte Position zurückkehrte – als unentbehrliche Verbindung zu den Kollegen von Kurtz Ersa Asia. Tilo Keller hält Kurtz Ersa seit 40 Jahren die Treue – eingestiegen am 15.08.1983 bei der Ersa als Azubi zum Industriekaufmann. Schon während seiner Ausbildung leitete Keller die dortige Werbeabteilung und qualifizierte sich weiter zum Fachkaufmann Marketing. Seit 2002 setzte er sein umfangreiches Know-how im noch jungen Zentralbereich Kommunikation der Holding ein, den er viele Jahre leitete. Seit Juli 2019 prägt Keller als Senior Manager Corporate Communication entscheidend die Außenwahrnehmung des Maschinenbauers auf internationalem Level.

45 Jahre im Kurtz Ersa-Konzern: Waltraud Häfner und Jürgen Rüppel (beide mit Blumen) mit der Geschäftsführung
45 Jahre im Kurtz Ersa-Konzern: Waltraud Häfner und Jürgen Rüppel (beide mit Blumen) mit der Geschäftsführung

Noch länger im Unternehmen – 45 Jahre – sind nur zwei Kurtz Ersa-Beschäftigte: Waltraud Häfner begann am 01.08.1978 ihre Ausbildung zur Industriekauffrau (Ersa) – nach erfolgreichem Abschluss wurde sie Sekretärin des kaufmännischen Leiters, wechselte 1985 in die Arbeitsvorbereitung und im September 2005 in den Wareneingang der Logistik. Aktuell ist Häfner als Sachbearbeiterin für die Buchung des Materialflusses zuständig.

 

Jürgen Rüppel trat am 01.09.1978 als Azubi zum Maschinenschlosser in die Kurtz GmbH ein. 1991 folgte die Prüfung zum Industriemeister – Fachrichtung Metall, woraufhin er als Meister im Werkzeugbau der Aluminiumgießerei angestellt wurde und diesen später leitete. Mitte 2008 wechselte er ins Auftragszentrum der Maschinenfabrik als Disponent, seit Anfang 2023 übernahm Rüppel zusätzlich die Erstellung von Fertigungsaufträgen für die Montagevorbereitung. Die Geschäftsführung dankte allen Jubilaren für ihren unermüdlichen Einsatz und betonte, dass erst das Engagement der Belegschaft Kurtz Ersa zu dem gemacht habe, was es heute ist: ein globaler Maschinenbauer.

Alle Jubilare 2023 mit Mitgliedern der Kurtz Ersa-Geschäftsführung
Alle Jubilare 2023 mit Mitgliedern der Kurtz Ersa-Geschäftsführung
 
 

Weitere Beiträge aus Kurtz Ersa-Konzern

Kurtz Ersa Logistik

Eröffnung Erweiterungsbau mit noch mehr Nutzfläche

ESG-Rating

Weiterentwicklung beim zweiten ESG-Rating über EcoVadis

Kurtz Ersa Asia

Top Service und Know-how als Markenzeichen

Kurtz Ersa Mexiko

Horizonte erweitern mit neuer Fabrik in Ciudad Juarez
 
 

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen verwalten

 

Zwingend erforderliche Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten.

 

Diese Cookies dienen der Analyse des Besucherverhaltens auf der Webseite. Hier werden z.B. die Anzahl der Besuche oder die Verweildauer eines Nutzer auf einer speziellen Seite gemessen.