DE / EN
 

Kurtz Ersa Magazin

 
 
 
GIGA-Entgratpressen

Und es geht doch: GIGA-Presse für GIGA-Casting!

War das Entfernen von Filter, Anguss und Überläufen mit Entgratpressen ein MUSS für bisherige Druckgussteile, wurden GIGA-Castings anfangs nicht mit der bewährten Technik vom Grat befreit. Sowohl die Gussteile als auch die nötigen Werkzeuge und Pressen hielt man für zu groß und nicht wirtschaftlich umsetzbar. Nun könnte man sagen: „Und es geht doch“!

Bisher arbeiteten Kurtz Entgratpressen in Druckgusszellen mit bis zu 6.000 Tonnen Schließkraft. Erste Anfragen, GIGA-Castings mit GIGA-Pressen zu entgraten, bekam Kurtz aus Asien. Zunächst wurde das Entgraten von Gussteilen diskutiert, die auf Druckgussmaschinen von bis zu 9.000 Tonnen Schließkraft produziert wurden. Es gibt zahlreiche Gründe, warum man auch bei GIGA-Castings auf die bewährte Technik setzt – also Entgraten direkt in der Druckgusszelle. Konkrete Vorteile:

 

  • weniger logistischer Aufwand
  • kürzerer Entgratprozess, kürzere Wege und somit günstiger
  • effizienter Prozessablauf analog zu bestehenden Automatisierungsabläufen aus dem bisherigen Druckguss
    • Kosteneffizient dank reduziertem Footprint und weniger nachgelagerten Handlingprozessen
    • Einfache und sichere Bedienung
    • Schnelle Erkenntnisse bezüglich Qualität direkt nach dem Gießprozess


 

Kurtz Entgratpresse: KPS2000/25-12SKT
Kurtz Entgratpresse: KPS2000/25-12SKT

Trend zurück zur Entgratpresse auch
für GIGA-Castings in Europa erkennbar

Die Anforderungen an die GIGA-Pressen waren gleich wie bisher, abgesehen von zwei Herausforderungen: die Aufspannfläche – und damit die Größe des Werkzeuges – sowie das Gewicht. Die nötige Schnittkraft war vorhanden, da Kurtz bereits mehrfach Pressen mit 300 Tonnen Stanz- oder Schnittkraft gebaut hatte. Bei der Aufspannfläche war die Vorgabe 4.000 x 3.000 mm und beim Gewicht sollten die Pressen Werkzeuge bis 25 Tonnen aufnehmen können.

Werden Strukturteile bisher meist auf Schiebe-Kipptisch-Pressen entgratet, steht bei diesen Abmessungen die „normale“ 4-Säulen-Presse im Vordergrund. Eine solche Presse hat den Vorteil, dass weniger Platz in der Druckgusszelle benötigt wird. Allerdings ist beim Werkzeugbau noch mehr Augenmerk auf die Abgratentsorgung zu legen.

Kurtz Säulen-Entgratpresse KPS3000 für hohe und großvolumige Bauteile
Kurtz Säulen-Entgratpresse KPS3000 für hohe und großvolumige Bauteile

Trotz der Größe der Pressen dürfen diese nicht langsamer werden. Die Entwicklung im Druckguss verläuft bekanntlich schnell – damit werden auch die Zykluszeiten im Guss geringer. Die Presse darf den Gussprozess nicht ausbremsen. Zieht man die Be- und Entladezeit der Presse mittels Roboter ab, bleibt für den Entgratprozess selbst nicht mehr viel Zeit übrig.

 

Schnelle Pressen sind somit nötig, vergleichbar mit den bisherigen Großpressen aus dem Kurtz Programm. Neben den Standardanforderungen an Pressen sollen – aufgrund der komplexeren Form der Gussteile – genügend Schieberanschlüsse vorhanden sein. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass bis zu zehn Schieber gefragt sind.

Kurtz Entgratpresse KPS2000/25-12SKT mit Schiebe-Kipptisch-Funktion
Kurtz Entgratpresse KPS2000/25-12SKT mit Schiebe-Kipptisch-Funktion

Das gesammelte Know-how im Bau von Entgratpressen und GIGA-Niederdruck-Gießmaschinen kommt Kurtz in Konzeption und Bau von GIGA-Pressen zugute. Dreh- und Angelpunkt ist neben einer schnellen und leistungsstarken Hydraulik vor allem die Software. Bewährt hat sich der von Kurtz entwickelte Werkzeugschutz, der bei GIGA-Pressen erst recht Anwendung findet.

 

Denn Schaden und Ausfall an großen Entgrat-Werkzeugen schmerzen noch mehr, als dies schon bei herkömmlichen Werkzeugen der Fall ist. Aktuell haben wir Anfragen für Pressen zur Installation neben Druckgussmaschinen bis 12.000 Tonnen Schließkraft. Die angefragte Schnittkraft liegt bei 400 Tonnen.

Wohin die Reise und die Anforderungen an GIGA-Pressen noch gehen, ist offen. Nimmt bei den Pressen der Trend gleichermaßen schnell Fahrt auf wie bei den Druckgussmaschinen, sind größere Aufspannflächen und Werkzeuggewichte bald Realität.

 

Ausstattungsmerkmale für Kurtz GIGA-Entgratpressen:


  • Aufspannfläche: 4.000 x 3.000 mm
  • Werkzeuggewicht: 25 Tonnen
  • Schnittkraft: 300 Tonnen
  • Schieberanschlüsse: 10
  • Minimalmengenschmierung
  • Werkzeugschutz
  • Transportables Mobiles Panel
  • Parallelbewegungen
  • Geschwindigkeitsprofil frei programmierbar
  • Parameter in Rezeptverwaltung gespeichert
  • Condition Monitoring
  • Verbrauchsmessungen
  • höchste Energieeffizienz durch drehzahlgeregelte Motor-Pumpen-Antriebe
  • einfachste Wartung
  • intelligente Maschinensteuerung
  • Geräuschentwicklung/Lautstärke kleiner 75 dB(A)
  • zentrale Position für alle Verbrauchsmedien
 
 
 

Weitere Beiträge aus Moulding Machines

Best Practice: Plantera

Nachhaltige Verpackungslösung CornPack mit RF-Technologie

Best Practice: Alteams

Gieß-Einsatz im hohen Norden bei Alteams Finland!

Kurtz Ersa Asia

Auszeichnung mit Foam Expo China Award für Kurtz Ersa Asia Ltd.

Formnext 2023

Kurtz Ersa Additive Manufacturing bereichert die fAMily
 
 

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen verwalten

 

Zwingend erforderliche Cookies, um die Funktion der Website zu gewährleisten.

 

Diese Cookies dienen der Analyse des Besucherverhaltens auf der Webseite. Hier werden z.B. die Anzahl der Besuche oder die Verweildauer eines Nutzer auf einer speziellen Seite gemessen.